[2007-01-03] Wiener Quantenphysikern um Anton Zeilinger ist es gelungen der „Quanten-Natur“ ein Schnäppchen zu schlagen, und damit den Quantencomputer effizienter und schneller zu machen. Die Forscher berichten darüber in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift NATURE.

Der Quantencomputer ist eine der viel versprechenden Anwendungen der Gesetze der Quantenphysik. Ein Quantencomputer kann zwar prinzipiell genau dieselben Probleme berechnen wie ein klassischer Computer, allerdings konnte in den vergangenen Jahren gezeigt werden, dass ein Quantencomputer bei einer bestimmten Klasse von Rechenaufgaben wesentlich schneller ist, denn er kann die Berechnung in wenigeren Teilschritten lösen. Die bekanntesten Beispiele sind Quantenalgorithmen zum Auffinden von Einträgen in Datenbanken (Suchalgorithmen) oder zum Zerlegen von großen Zahlen in deren Primfaktoren. Die Schnelligkeit kommt vor allem daher, dass ein Quantencomputer mit einer Vielzahl von Eingabedaten gleichzeitig rechnen kann, dies ist eine Superposition ähnlich Schrödingers Katze.
 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

Learn more
I understand