[2008-05-16] Das Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) in Innsbruck war gestern gemeinsam mit der Forschungsstelle für Gebirgsforschung Ziel des diesjährigen Betriebsausflugs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Über 190 Bedienstete der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und ihrer Institute und Forschungsstellen kamen gestern, Donnerstag, auf Einladung des Betriebrats aus ganz Österreich nach Innsbruck. Nach einem Sektempfang und einer Stärkung an einem üppigen, mediterranen Buffet begrüßte Prof. Rainer Blatt, geschäftsführender Direktor des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation, die Gäste und stellte ihnen das Institut kurz vor. Der stellvertretende Betriebsratsobmann, Mag. Wolfgang Voller, erinnerte an den letzten Betriebsausflug nach Innsbruck: Im Jahr 1994 besuchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das damals neu eingerichtete Institut für Alternsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. „Nach 14 Jahren sind wir nun wieder in Innsbruck und können eines der Highlights der Akademie bestaunen.“

Von der Naturwissenschaft zur Natur

Im Anschluss an die Begrüßung stand eine Besichtigungsrunde auf dem Programm, auf der die Besucher in kleinen Gruppen an zahlreichen Stationen und unter Anleitung von wissenschaftlichen Mitarbeitern des IQOQI einen Einblick in die Forschungsarbeit des Instituts gewinnen konnten. Von der Vorstellung des Quantencomputers, über einem Blick auf ein einzelnes Atom bis zum Besuch des kältesten Ortes im Universum reichte dabei der Bogen. Besichtigungen der Labors und Werkstätten sowie der Forschungsstelle für Gebirgsforschung ergänzten das Programm. Nach so viel Naturwissenschaft folgte am Nachmittag ein gemütlicher Ausflug in die Natur in der Umgebung von Innsbruck. In mehreren Gruppen besuchten die ÖAW-Mitarbeiter den Achensee, die Telfer Lärchenwiesen, den Bergisel und die Nordkette sowie die Swarovski-Kristallwelten. Voller neuer Eindrücke und etwas müde trafen die Teilnehmer am frühen Abend wieder in Innsbruck ein. In der Orangerie im Congress Innsbruck gab es zum Abschluss noch ein gemeinsames Abendessen. Erschöpft aber glücklich traten die Besucherinnen und Besuchern in der Nacht die Heimreise an.

Organisiert wurde der Besuchstag von Uwe Humpesch und Kurt Kastner vom Betriebsrat der ÖAW mit großer Unterstützung durch das Team um Direktor Markus Knabl vom IQOQI Innsbruck.

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

Learn more
I understand