c26820b8a4c1b3c2aa868d6d57e14a79_1627.jpg

[2008-11-19] Gemeinsam mit Landerätin Patrizia Zoller-Frischauf und Landesrat Bernhard Tilg besuchte Landeshauptmann Günther Platter gestern das Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Österreichschen Akademie der Wissenschaften am Technikcampus der Universität Innsbruck.

61864b3fd1c2b21f77e9029973e5c123_ionenfalle.jpg
Bild: Eine deterministische Verschränkungsübertragung erstmals realisiert.

[2008-10-26] Eine wichtige Technik für den zukünftigen Quantencomputer, die deterministische Verschränkungsübertragung, haben Wissenschaftler um Rainer Blatt, Markus Hennrich und Mark Riebe vom Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck nun erstmals im Labor realisiert. Sie berichten darüber in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift Nature Physics.

b7e0f3c8cbc0db30c775aa3c2c74b3a8_palfrader_grimm_schreck.jpg
Bild: Landesrätin Beate Palfrader überreichte die Preise an Rudolf Grimm und Florian Schreck.

[2008-10-10] Rudolf Grimm erhielt heute den Tiroler Landespreis für Wissenschaft 2008. Das Land Tirol würdigte damit seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der ultrakalten Atome und Moleküle. Der gleichzeitig mit dem Landespreis vergebene Förderungspreis wurde auf Vorschlag von Rudolf Grimm an den Nachwuchsforscher Florian Schreck verliehen.

05f17e3cfa5de42020eaa6df34fb4805_iqoqi-vienna.jpg
Bild: IQOQI, Boltzmanngasse 3, Vienna

[2008-10-02] Invitation to the Opening Ceremony of the IQOQI Vienna

f335bf480fd91007c3c81a67a1dd4294_aspelmeyer_markus.jpg
Bild: Dr. Markus Aspelmeyer

[2008-09-29] Vergangene Woche erhielt Dr. Markus Aspelmeyer, Senior Scientist am IQOQI Wien, den Fritz-Kohlrausch-Preis der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft. Er wurde für seine experimentellen Arbeiten zur Quantenoptik mit mikro- und nanomechanischen Systemen, insbesondere die Realisierung von Laserkühlung eines Mikrospiegels durch Strahlungsdruck, ausgezeichnet.

Hinweis! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr über Cookies erfahren.
Ich verstehe