laser_web.jpg
Bild: C. Lackner

[2010-12-20] Fortschritte bei der Realisierung von Quantensimulatoren wurden von der Fachzeitschrift Science zu einem der wissenschaftlichen Durchbrüche des Jahres 2010 gekürt. Beiträge dazu kamen auch von Forschern der Innsbrucker Quantenphysik. Ein Team um den Theoretiker Peter Zoller hat in diesem Jahr einen Quantensimulator beschrieben, der mit heutiger Technik realisierbar ist.

stadtpreis2010.jpg
Bild: Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2010

[2010-12-06] Das Forschungsteam „LevT“ mit Francesca Ferlaino, Steven Knoop und Martin Berninger sowie Gerhard Kirchmair erhielten am Freitag den Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für wissenschaftliche Forschung an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

ursin.jpg
Bild: Rupert Ursin

[2010-11-02] Die Forschungsgruppe um Rupert Ursin und Anton Zeilinger an der Universität Wien sowie am Institut für Quantenoptik und Quanteninformation der Akademie der Wissenschaften hat auf den Kanarischen Inseln La Palma und Teneriffa das bislang überzeugendste Experiment für Verschränkung durchgeführt.

ketterle_wolfgang_ipoint.jpg
Bild: Nobelpreisträger Wolfgang Ketterle begeisterte das Publikum mit seinen Vorträgen.

[2010-11-02] Am 28. und 29. Oktober war der Physik-Nobelpreisträger von 2001, Wolfgang Ketterle, für drei Tage zu Gast in Tirol. In einem öffentlichen Vortrag an der Universität Innsbruck berichtete er über neue Formen von ultrakalter Materie. Im Rahmen des Jungen Industrieforums diskutierte er am Freitag mit Schülerinnen und Schülern über die Faszination der Forschung.

iontrap_iqoqi.jpg
Bild: Uni Innsbruck

[2010-09-27] Die Verschränkung von mehreren Quantenobjekten kann erstaunlich vielfältige Formen annehmen. Quantenphysiker der Universität Innsbruck um Prof. Rainer Blatt und Dr. Julio Barreiro haben an vier miteinander verschränkten Ionen die Dynamik der Verschränkung bis ins Detail untersucht. Die nun in der Fachzeitschrift Nature Physics veröffentlichten Ergebnisse liefern grundlegende Erkenntnisse darüber, wie die Quantenphysik vieler Teilchen zu verstehen ist. Dies ist für die weitere Entwicklung des Quantencomputers aber auch für das Verständnis des quantenphysikalischen Verhaltens vieler Teilchen wichtig.

Hinweis! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr über Cookies erfahren.
Ich verstehe